Marco Reus wechselt zum BVB

Veröffentlicht am 05.Jan.2012, 10:25 Uhr von |

Marco Reus wechselt nach der laufenden Bundesligasaison von Borussia Mönchengladbach zum Nachbarclub nach Dortmund. Nein, Marco geht nicht zu den Bayern, die mehrmals vermutet, stattdessen schnappt sich Meistertrainer Jürgen Klopp den 22 jährigen Nachwuchs-Nationalspieler. 17 Millionen € Ablöse muss der BVB an die Borussia aus Mönchengladbach überweisen.

Nun ging es dann doch ganz schnell, nachdem BVB Manager Michael Zorc sich immer wieder Marco Reus bemühte, kam der Zuschlag nun einige Tage nach Silvester. Dabei begann die Karriere von Marco als Jugendspieler im Dress des BVB. Er wurde in Dortmund geboren und spielte bis zur U 17 beim BVB.

Während Eltern und Freunden in Dortmund wohnen und an Marcos Auto schon immer das Dortmunder Autokennzeichen DO montiert ist, nun der logische Gang nach Dortmund. Bei einem Urlaub in Dubai hatte sich Reus für den Wechsel entschieden. Die Entscheidung wäre keine gegen Mönchengladbach, sondern für Borussia Dortmund. Er wolle im nächsten Schritt um die Meisterschaft und ebenfalls in der Champions League spielen. „Es wird mir weh tun, dieses für mich wichtige gute Umfeld zu verlassen. Es war mir wichtig, mit Gladbach fair und offen umzugehen und kein langes Versteckspiel zu treiben. Aber ich habe mich entschieden, dass ich in der kommenden Saison den nächsten Schritt machen und bei einem Verein spielen möchte, der um die Meisterschaft mitspielt und mir die Garantie gibt, in der Champions League zu spielen. Diese Chance sehe ich in Dortmund.“ sagt er im DFB-Interview.

Borussia Mönchengladbach verliert damit seinen wichtigsten Spieler. In der Hinrunde der Bundesliga erzielte Marco in 15 Spielen zehn Tor. Er sicherte seinem Club somit einen Platz im oberen Tabellendrittel. Reus versicherte, dass er bis zum Ende der Saison Gas geben würde für Mönchengladbach.

Reus führt einen Vertrag bis Sommer 2017 unterschreiben und geschätzt knapp unter 3 Millionen € pro Jahr verdienen. Jung-Nationalspieler des BVB wie Mats Hummels und Mario Götze verdienen in etwa dasselbe. Dagegen hätte er bei Bayern München das Doppelte verdienen können, hätte aber wenige Aussichten auf einen Stammplatz in der Elf gehabt. Ins Ausland wollte Marco keinesfalls. Dortmund zeigt somit, dass sie fest entschlossen sind weitere Titel zu holen und sein Team, vor allem das Mittelfeld, weiter zu verbessern.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de RSS Verzeichnis