Länderspiel Deutschland gegen Ukraine – Die Aufstellung

Veröffentlicht am 11.Nov.2011, 17:26 Uhr von |

Heute Abend kommt es zum Duell zwischen Deutschland gegen den Co-Gastgeber aus der Ukraine. Eigentlich ist es nur ein Freundschaftsspiel, doch nicht ohne Grund hat der DFB sich diesen Gegner in genau diesem Stadion ausgesucht: Denn in 233 Tagen findet genau hier das Finale der EURO 2012 statt – und natürlich wollen die Deutschen da dabei sein. Nachdem man das neue Trikot schon angezogen hat, schaut man sich also heute Abend das neue Stadion von Kiew an. Der Bundestrainer will sich hier mit seinen jungen Spielern einen ersten Eindruck verschaffen und sich schon jetzt in die Herzen der heimischen Fußballfans spielen.

Bundestrainer Jogi Löw wird sicherlich dieses Thema in der Kabine vor dem Spiel anschneiden, doch den Spielern ist das eh schon bewusst. Dabei steht natürlich auch das Spielerische im Vordergrund, es sollen einige Planspiele getestet werden. Den Gegner kennt man dabei noch nicht allzu gut, denn es wird erst das fünfte Mal gegen die Ukraine gehen, das letzte Mal bei der WM-Quali 2002 gewann man mit 4:1.

Die Aufstellung Deutschland gegen Ukraine

Bei der EM 2012 wird die Mannschaft sicherlich anders aussehen, wenn es um den Pokal geht. Denn mit Lahm, Neuer, Schweinstieger und Klose fehlen gleich vier Stammspieler. Im Tor steht diesmal Ron-Robert Zieler, in der 2.Halbzeit Tim Wiese. Das Mittelfeldduo wird heute aus Mesut Özil und Mario Götze bestehen – zum ersten Mal und testweise werden die beiden zusammen spielen. Dabei soll Özil weiter vorne spielen und Götze sich weiter zurück ziehen.

Der Bundestrainer ließ es schon anklingen, muß nun aber doch wieder einen Rückzieher machen: Er wollte mal wieder im 4-4-2-System spielen. Doch durch den Ausfall von Miro Klose wird Gomez heute wieder nur einzige Sturmspitze sein. Schon am Dienstag im Spiel gegen die Niederlande soll dieses System aber schon ausprobiert werden.

So wollen sie heute spielen:

Zieler (Tor)

Träsch – Badstuber – HummelsSchmelzer

Khedira – Müller – Götze – Özil

Podolski

Gomez (Sturm)

Das Ziel: Ein gutes Jahr abschließen

Heute geht es um nichts, doch der Bundestrainer will ein gutes Jahr noch besser abschließen. Nach dem Spiel gegen Polen wolle man nun auch den zweiten Ausrichter der EURO 2012 kennen lernen. Dem fügt Sanmi Khedira hinzu: „Wir dürfen nicht den Fehler machen und uns auf der guten EM-Qualifikation ausruhen. Wir müssen weiter hart arbeiten und das System verfeinern.“



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de RSS Verzeichnis