EM Gruppe A Vorbericht Polen – Griechenland heute

Veröffentlicht am 08.Jun.2012, 11:19 Uhr von |

Endlich ist es so weit: Im ersten Gruppenspiel der Europameisterschaft 2012 trifft am Abend Gastgebern Polen auf den Europameister von 2004, Griechenland. Nach der feierlichen Eröffnungszeremonie wird die Partie um 18 Uhr in Warschau angepfiffen.

Natürlich möchte Polen gleich zu Anfang Bestleistungen abrufen können. In der Vergangenheit zeigte sich eine offensive Cleverness, die man nun auch gegen Griechenland an den Tag legen möchte. Die gefährlichen Konter der Polen laufen oft über die beiden Außenbahnen. Torjäger Robert Lewandowski ist genauso wie seine Dortmunder Kollegen Jakub Blaszczykowski und Lukasz Piszczek gesetzt. Um die einzigen international erfahrenen Spieler hat Coach Franciszek Smuda das Team aufgebaut.

Polen-Griechenland

Schwachstellen gibt es bei den Polen besonders in der Abwehr zu beklagen. Die Verteidigung ist kaum eingespielt, Lukasz Piszczek gilt als einzige ’sichere Bank‘ in der Defensive. Wawrzyniak, Perquis und Wasilewski sind allesamt Notlösungen und gehen zu rabiat und strategisch unsicher in Zweikämpfe.

Genau dort könnte die Taktik von Griechenlands Coach Fernando Santos ansetzen. Denn trotz eines sehr trägen und langsamen Sturms mit Dimitrios Salpingidis, Theofanis Gekas und Samaras konnte man in der Qualifikation meistens ein Tor mehr als der Gegner erzielen. Damit aber auch genug: nur ein Mal schoss Griechenland mehr als zwei Tore, beim 3:1 gegen Malta.
Dennoch hat es für die EM-Teilnahme als Gruppenerster gereicht. Die souveränen Leistungen des Teams gehen vor allem auf den kompakten Stil des zusammengewachsenen Teams zurück. Die Viererkette in der Abwehr wird von einer engen Fünferkette aus dem Mittelfeld unterstützt, sobald der Gegner in Ballbesitz ist. Polens Angriffsspiel könnte nicht genügend ausgereift sein, um die engen Räume aufzubrechen.

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams endete mit einem 0:0. Auch, wenn das Eröffnungsspiel der EURO 2012 heiß umkämpft sein wird und Polen auf dem Papier besser zu sein scheint, so kann man sich an den Griechen leicht die Zähne ausbeißen. Und ein intensives und verfahrenes Spiel könnte Unruhe in die polnische Abwehrkette bringen. Damit sollte auch der langsame Angriff der Griechen zu seinen Chancen kommen. Das Ergebnis ist in jedem Fall noch vollkommen offen und längst nicht so klar, wie es auf den ersten Blick scheint.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de RSS Verzeichnis