EM-Fanmeile in Berlin steht auf der Kippe

Veröffentlicht am 28.Feb.2012, 14:02 Uhr von |

Die Hauptstadt im Sommer 2006: Fast zehn Millionen fußballbegeisterte Menschen wurden auf der Berliner Fanmeile während der Weltmeisterschaft gezählt. Das Sommermärchen wurde kompatibel für die Massen. Alle wollten dabei sein. Doch dieser Ansturm lag natürlich auch darin begründet, dass die Fußball-WM im eigenen Land stattfand. Zum Vergleich: Bei der WM 2010 in Südafrika besuchten dann nur noch rund zwei Millionen Anhänger die Fanmeile in Berlin, um das deutsche Team beim Public Viewing zu unterstützen.

Grund genug für die Väter der Stadt, ernsthaft darüber nachzudenken, ob es im Rahmen der Europameisterschaft in diesem Sommer abermals eine Fanmeile in der deutschen Hauptstadt geben wird. Der Countdown jedenfalls läuft: Es bleiben fast nur noch 100 Tage, bis das erste Match angepfiffen wird, weswegen auch eine baldige Entscheidung hermuss.

Die Fanmeile in Berlin während der WM 2006. Bild: Wikipedia/KleinerWeltenbummler

Die Fanmeile in Berlin während der WM 2006. Bild: Wikipedia/KleinerWeltenbummler

Es wird nach Kompromissen gesucht

Einer der Befürworter einer Berliner Fanmeile, die zwischen dem 8. Juni und 1. Juli 2012 im Rahmen der EM 2012 in Polen und der Ukraine aufgebaut werden soll, ist natürlich der bisherige Veranstalter. Dessen Manager, Willy Kausch, weiß um die Problematik, die sich gerade in diesem Zeitraum stellt: Denn die Europameisterschaft und eine entsprechende Fanmeile wäre nicht die einzige Großveranstaltung in der deutschen Hauptstadt. Deswegen ist Kausch auch kompromissbereit, was Umfang und Dauer solche einer „Meile der Fankultur“ betrifft. Nur ganz verzichten will Willy Kausch, der schon in der Vergangenheit für die Fanmeilen verantwortlich zeichnete, natürlich nicht. Sein Kompromiss sieht vor, die Fanmeile nur an den Tagen, an denen die DFB-Elf im Einsatz ist, zu öffnen. Das wären die drei Vorrundenspiele gegen Portugal, die Niederlande und Dänemark, und – je nachdem, wie weit die Adlerträger kommen – noch das Viertel- und Halbfinale und gegebenenfalls auch das Endspiel. Sind Deutschlands Fußballer nicht im Einsatz, will Willy Kausch die entsprechenden Tribünenbauten und Leinwände so kompakt aufräumen, dass zumindest eine Fahrbahn auf der Straße des 17. Juni frei für den regulären Verkehr wäre.

Mehrere Veranstaltungen kollidieren terminlich

Kritiker begegnen einer Fanmeile in Berlin vor allem aufgrund mehrerer Termine, die sich zudem noch überschneiden, mehr als skeptisch. Bedenken gibt es in der Hauptstadt vor allen in puncto Sicherheit. Neben einer Fanmeile während der EM 2012 gastiert in diesem Zeitraum auch die Modemesse Fashion Week in der Hauptstadt und findet außerdem der Christopher Street Day statt. Gemeinsam soll nun nach Kompromissen gesucht werden, um alle Interessen unter einem Hut zu bekommen und den Sicherheitsaspekt dabei nicht zu vernachlässigen. Andernfalls könnten, so der Berliner Ordnungsstadtrat Carsten Spallek, eine oder mehre Veranstaltungen nicht stattfinden. Und Berlin muss unter Umständen dann auf eine Fanmeile während der Europameisterschaft 2012 ganz verzichten.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de RSS Verzeichnis