EM 2016 Gruppenauslosung am 12.12.2015

Veröffentlicht am 10.Dez.2015, 18:46 Uhr von |

In Frankreich findet in der Zeit vom 10. Juni bis zum 10. Juli die insgesamt 15. Auflage der Fußball-Europameisterschaft. Als Titelverteidiger geht Spanien ins Rennen um die europäische Fußballkrone.  Das Turnier findet in insgesamt zehn Stadien statt und wird zum ersten Mal mit 24 statt der bisherigen 16 Mannschaften ausgetragen. Dieses hat zur Folge, dass es bei dieser Auflage sechs statt wie bisher bekannt vier Vorrungengruppen (A-F) geben wird. Für das Turnier in Frankreich haben sich neben dem Gastgeber Frankreich, auch der Titelverteidiger Spanien, England, Belgien, Deutschland, Portugal, Schweiz, Österreich, Russland, Italien, Kroatien, Tschechien, Slovakei, Polen, Rumänien, Island, Wales, Albanien, Türkei und Nordirland über die direkte Qualifikation das EM-Ticket gesichert. Schweden, Irland, Ungarn und die Ukraine gelang der Sprung zur EM-Endrunde über die Relegation der acht besten Gruppendritten.

Die EM-Auslosung findet am 12.12.15 in Paris statt. Hier werden die Gruppen aus vier Lostöpfen zusammengestellt. Die deutsche Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw wird sich hierbei in Lostopf 1 wiederfinden und könnte in der Vorrunde auf Mannschaften, wie die Schweiz, Italien oder Österreich (alle Topf 2), Tschechien, Polen oder Schweden (alle Topf 3) oder die Türkei, Irland und Island (alle Topf 4) treffen. Eines ist sicher, der Weg zum Titel wird kein leichter sein.

em 2016 gruppenauslosung

Die EM-Auslosung live im ZDF

Das ZDF überträgt die EM-Auslosung am 12.12.15 live aus Paris. Als „Glücksfeen“ werden diverse Prominente fungieren, unter welchen auch der Manager der deutschen Nationalmannschaft, Oliver Bierhoff sein wird.

Erstmals muss die Auslosung insgesamt 24 Mannschaften auf sechs Gruppen aufteilen. Hierfür wird es vier Lostöpfe geben, welche je nach dem aktuellen UEFA-Koeffizienten mit den teilnehmenden Mannschaften befüllt werden.

Der UEFA-Koeffizient setzt sich aus den absolvierten Pflichtspielen und ihren Ergebnissen zusammen. Hierfür werden 2,5 Zyklen zurate gezogen und der aktuelle Koeffizient ermittelt. Ein Zyklus stellt hierbei die Qualifikation und die Endrunde einer Welt- oder Europameisterschaft dar.

Nach der Ermittlung des UEFA-Koeffizienten haben sich nun folgende Lostöpfe ergeben:
Neben dem gesetzten Gastgebern aus Frankreich werden sich Belgien, Deutschland, England, Titelverteidiger Spanien und Portugal in Topf 1, Schweiz, Österreich, Russland, Kroatien und die Ukraine in Topf 2, Tschechien, Slovakei, Polen, Rumänien, Schweden und Ungarn in Topf 3 sowie Island, Wales, Nordirland, Albanien, Türkei und Irland in Lostopf 4, wiederfinden.
Die Mannschaften aus Lostopf 1 werden automatisch als Gruppenköpfe fungieren, bei denen Frankreich bereits für die Gruppe A gesetzt sein wird.

Die EM-Gruppen-Auslosung 2016 – so geht’s

Wie läuft nun die EM-Auslosung ab? Wie vor jedem großen Turnier wird die Auslosung der Vorrundengruppen mit großer Spannung erwartet. Durch die UEFA wurde der Modus für die Auslosung bekannt gegeben und dieser enthält jede Menge Spannung. Zu Beginn werden die Mannschaften aus Lostopf 1 den Gruppen B-F zugelost. Da Frankreich bereits für die Gruppe A gesetzt ist, werden sich nur fünf Mannschaften in Lostopf 1 befinden. Je nach gezogener Reihenfolge werden die Mannschaften die Köpfe der Gruppen B-F bilden.
Als nächste Schritt folgt der Lostopf 4, das ist der Lostopf mit den schwächsten Teams. Auch werden die Mannschaften der Reihenfolge nach gezogen und den Gruppen A-F zugeteilt. Der gleiche Ablauf folgt mit den Lostöpfen 2 und 3, welche die Gruppen komplettieren werden.

Anders als bei den Gruppenköpfen werden die Mannschaften der Lostöpfe 2-4 zusätzlich einer festen Position innerhalb der Gruppe zugelost. Hierfür wird es einen weiteren Losgang geben.
Dieses hat zur Folge, dass nicht im Vorfeld festgelegt wird, dass sich die Mannschaften der Reihenfolge ihrer Lostöpfe, auch an der Position innerhalb der Gruppe wiederfinden. Dieser Umstand wirkt sich nun auch den bereits komplett fixierten Spielplan der EM-Endrunde aus.

Der EM-Spielplan 2016

Der Spielplan für das EM-Turnier in Frankreich ist bereits komple ist fixiert und mit Ausnahme des Gastgeber, kann keine Mannschaft im Vorfeld wissen, in welchem Stadion sie ihre Vorrundenspiele austragen werden. Dieser Modus kann für die einzelnen Mannschaften Vor- und Nachteile nach sich ziehen. Je nach Position innerhalb der Gruppe, kann das wichtige Auftaktspiel in die Endrunde gegen ein eher schwächeres Team, aber auch gegen einen Turnierfavoriten gehen. Eines ist jedoch bereits jetzt sicher, der Weg zur Krone Europas wird lang und steinig. Der Modus der Auslosung sorgt bereits jetzt schon für jede Menge Spannung.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de RSS Verzeichnis