Champions League Barcelona – Real 1:1

Veröffentlicht am 04.Mai.2011, 09:27 Uhr von |

Der FC Barcelona hat mit einem 1:1 gegen Real Madrid im heimischen Stadion Camp Nou das Finale der Champions League 2011 erreicht. In einem meist von Barcelona bestimmten Spiel gelang den Gästen in der ersten Halbzeit aufgrund einer mageren Chancenauswertung keine Führung. Kurz nach dem Wiederanpfiff gelang dann doch die Führung, doch nach dem Ausgleich gelang Real nur kurze Zeit das Oberwasser.

Während Barcas Pep Guardiola sein Team lediglich auf einer Position veränderte, Iniesta durfte für Keita kommen, wechselte der auf die Tribüne verbannte Jose Mourinho gleich drei Mann aus: Ricardo Carvalho, Kaka und Higuain kamen für Sergio Ramos, Pepe und Özil.

Real Madrid begann stark, konnte aber durch die gut positierte Abwehr Barcas nicht punkten. Der FC kam dann besser ins Spiel, doch das Konterspiel klappte nicht ganz so gut wie gewohnt. 0:0 hieß es zur Halbzeit, dank dem besten Spieler im Tor der Madrilenen – Iker Casillas zeigte einmal mehr seine Weltklasse.

In der zweiten Halbzeit begann es zu regnen. Pedro gelang in der 54.Minute nach butterweichem Pass von Iniesta das 1:0 – Real war geschockt und hätte gleich drei Tore schießen müssen zum Finaleinzug. Soweit kam es nicht mehr, in der 64.Minute gelang der Ausgleich durch Marcelo.

Dabei blieb es dann auch, der Gegner im Finale von London wird heute Abend zwischen Schalke – Manchester United ermittelt.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de RSS Verzeichnis